Ein FabLab (von Englisch: Fabrication Laboratory „Herstellungslabor“) ist eine offene Werkstatt, häufig basierend auf einem gemeinnützigen Verein, mit dem Ziel, die Technologien von morgen für die Menschen von heute zugänglich zu machen.

Das MIT hat 2002 das erste FabLab gegründet. Seitdem sind weltweit über 650 registrierte Labs entstanden. In einem voll ausgestatteten FabLab kann man:

Jeder ist willkommen, alles ist möglich; wer etwas nicht kann, fragt die anderen und jemand weiß wie’s geht. So erfährt jeder Neuling eine steile Lernkurve und ist in der Lage, sich schnell zu integrieren und seinen eigenen Teil beizutragen.

Es werden Vorträge gehalten, Aktionen veranstaltet und auch außerhalb des Labs Kontakte gepflegt. Beispiele für bestehende FabLabs sind:

Eine Karte der FabLabs Weltweit findet Ihr hier.